Gegen das Vergessen

Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

In einem kurzen Moment des Innehaltens wurde am 27. Januar am Overberg-Kolleg in Erinnerung an den Holocaust und den 72. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau den Opfern des Nationalsozialismus gedacht.

Stellvertretend für die Kolleggemeinde trugen Studierende des Geschichtsleistungskurses des fünften Semesters kurze selbstgeschriebene Texte vor, in denen sie sich mit der Bedeutsamkeit der Erinnerung an die Gräueltaten auseinandersetzten und die Signifikanz der verantwortungsvollen Aufarbeitung dieses schrecklichen Kapitels deutscher Geschichte für die heutige Gesellschaft betonten.

Stellvertretend für alle Opfer des nationalsozialistischen Völkermords wurden anschließend die Namen der letzten aus Münster nach Riga deportierten jüdischen Münsteraner*innen verlesen.