Weimar – Buchenwald – Wartburg

Erinnerungsorte zwischen Klassik und KZ

Auf eine kulturgeschichtliche Exkursion nach Weimar/Buchenwald und Eisenach machten sich 40 Studierende der Deutsch- und Geschichtskurse der Qualifikationsphase vom 25. bis zum 26. Januar 2017. Es war eine Begegnung mit der ganzen Gegensätzlichkeit deutscher Geschichte: Auf der einen Seite fand eine Begegnung mit kulturellen Höhepunkten wie Goethe und Schiller und der Wartburg statt – auf der anderen Seite schockte das düstere Kapitel des deutschen Nationalsozialismus mit einem der Mahnmale des zivilisatorischen Ausnahmezustandes, der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald.

Den vollständigen Bericht von Tim Schaepers kann man rechts herunterladen

Dr. Ingo Stöckmann