Gekrönt

Unter dem Motto „Gekrönt – von Corona zur Krone“ verabschiedete sich das Overberg-Kolleg in der festlich geschmückten Aula kurz vor Weihnachten feierlich von seinen Abiturient:innen. Drei Jahre lang hatten die Overbergianer:innen die Schulbank gedrückt, um ihr Abitur auf dem Zweiten Bildungsweg zu erwerben.

Inhaltlich standen bei der Feier vor allem die besonderen Umstände dieses Abiturjahrgangs im Vordergrund, der mitten in der Pandemie am Kolleg eingeschult worden war.

Schulseelsorger Dr. Holger Bauer betonte bereits augenzwinkernd im Festgottesdienst die außerordentliche Leistung der Studierenden: „Von der Corona-Pandemie, die Sie sogar Ihren Begrüßungsgottesdienst gekostet hat, bis hin zur persönlichen Krönung Ihrer bisherigen Bildungskarriere: Abitur – Hochschulreife – ohne jede Einschränkung. Glückwunsch!“

Stufenleiter und Mathelehrer Dennis Kück warf anschließend einen Blick zurück in die Laufbahn der Studierenden und betonte unter Berücksichtigung der Wahrscheinlichkeitsrechnung gleichfalls, wie außergewöhnlich die Tatsache sei, dass die Studierenden angesichts solch gravierender Herausforderungen wie Corona, Digitalisierung und Distanzunterricht nun ihr Abiturzeugnis in den Händen halten könnten.

Auch Semestersprecher Simon Werker schaute zurück und konnte sich noch gut an den schwierigen Start erinnern: „Als wir hier vor 3 Jahren gestartet sind, war Corona in vollem Gange und wir haben nur eine schnelle technische Einweisung bekommen. Danach ging es erstmal für drei Monate nach Hause und Schule fand nur online statt.“ Er bedankte sich daher im Namen der Studierenden insbesondere bei den Lehrenden: „Wir sind dankbar für Ihre Geduld und dass Sie uns nie aufgegeben, sondern immer unterstützt haben. Dankbar sind wir auch für das viele Verständnis, das uns auf dieser Schule entgegengebracht wurde. Ich glaube nicht, dass das auf anderen Schulen selbstverständlich ist.“

Kollegleiter Ansgar Heskamp nahm die Herausforderungen der Zeit zum Anlass, den Blick in die entgegengesetzte Richtung zu werfen: „Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, Sie sind eine Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Als Absolventinnen und Absolventen dieses Kollegs sind Sie mit vielen Werkzeugen ausgestattet, um nicht ohnmächtig zu sein. Sie können die großen Aufgaben unserer Zeit mit Offenheit und Engagement annehmen. Nutzen Sie diese Werkzeuge, um sich für eine Gesellschaft einzusetzen, die Menschenrechte und Demokratie achtet! Nutzen Sie Ihr Können und Ihre Talente. Eröffnen Sie Horizonte, die zuvor niemand anders sichtbar gemacht hat. Ich wünsche Ihnen Mut und Zuversicht auf diesem Weg. Gehen Sie hinaus in die Welt und tragen Sie dazu bei, sie zu einem besseren Ort zu machen.“

Seinen Wünschen für die Abiturient:innen möchten wir uns an dieser Stelle anschließen!

Musikalisch wurde die Feier stimmungsvoll durch Beiträge der Musik-AG des Overberg-Kollegs umrahmt.

Nach dem abschließenden Überreichen der Zeugnisse wurde auf die tollen Leistungen angestoßen.

Ein Video mit vielen Impressionen der Abiturentlassung kann man auf der Instagram-Seite des Overberg-Kollegs einsehen: https://www.instagram.com/ok_muenster/