Gott und die Quantenphysik

Die Tageszeitungen überschlagen sich in der Berichterstattung über Einsteins Gravitationswellen, Eddie Redmayne wird für seine Darstellung Stephen Hawkings im Film „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ mit dem Oscar ausgezeichnet, und in der TV-Serie „The Big Bang Theory“ erläutern die Protagonisten das Gedankenexperiment von Schrödingers Katze. Ganz klar – Physik liegt voll im Trend.

Auch das Overberg-Kolleg, das Weiterbildungskolleg des Bistums Münster, ist sich dieser Entwicklung bewusst und möchte Interessierten ein Forum bieten, um sich an diesem Diskurs zu beteiligen.

Am Mittwoch, den 16. März, lädt das bischöfliche Kolleg daher um 19.00 in die Aula in der Fliednerstraße 25 ein, in der Prof. Dr.-Ing. Andreas Neyer zum Thema „Gott und die Quantenphysik. Naturwissenschaft trifft Glaube.“ referiert.

Neyer war bis 1972 Mitglied des Franziskanerordens und studierte Philosophie und Theologie in Brasilien; später begann er ein Physikstudium. Seit 1994 leitet Neyer das Arbeitsgebiet Mikrostrukturtechnik der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Dortmund. Er kann als Autor und Koautor auf mehr als 140 Veröffentlichungen zurückblicken und hat sich als Erfinder an 23 Patenten und Patentanmeldungen beteiligt.

Der Eintritt ist frei.