Unter freiem Himmel

Zahlreiche neue Erstsemester, Quereinsteiger*innen und Vorkursler*innen fanden sich zum Start des Wintersemester am Overberg-Kolleg ein, um das Abitur auf dem Zweiten Bildungsweg zu erwerben. Anders als üblich fand der feierliche Empfang nicht in der Aula, sondern unter freiem Himmel statt und wurde musikalisch von Sebastian Brandt an der Gitarre begleitet.

Begrüßt wurden die Neuankömmlinge von Schulleiter Ansgar Heskamp, welcher sich freute, dass das Overberg-Kolleg ein guter Ort für sie sei. Dass man sich an diesem wohlfühlen kann, bestätigten auch die Studierenden, die bereits länger am Kolleg sind, und stellten heraus, dass das Kolleg ein Ort von Zusammenhalt, Offenheit, Toleranz und Vielfalt sei. Dies veranschaulichten sie, indem sie die Neuen in unterschiedlichsten Sprachen willkommen hießen.

Im Gottesdienst deutete die Schulseelsorgerin Marietheres Eggersmann-Büning in ihrer Predigt die Schöpfungserzählung von Adam und Eva als eine Geschichte des Erwachsenwerdens: “Sie haben längst erlebt, was es heißt, erwachsen zu werden. Dass dies Schritte in die Freiheit enthält und nicht immer leicht ist. Jetzt haben Sie als Erwachsene für sich die Entscheidung getroffen, noch einmal zur Schule zu gehen und ich wünsche Ihnen, dass es für Sie die richtige Entscheidung ist und Sie das Heft in die Hand nehmen.”

Damit die neuen Overbergianer*innen diese Botschaft in den kommenden Monaten nicht aus den Augen verlieren, bekamen sie von Dr. Holger Bauer eine kleine Schaufel überreicht, welche symbolisch dafür stehe, das Leben in die Hand zu nehmen.

Im Gottesdienst wurde außerdem die Semesterkerze entzündet, die nun bei allen wichtigen Anlässen für die neuen Studierenden, z. B. bei den Abiturprüfungen, brennen wird.

Nach der anschließenden Einteilung in ihre neuen Klassen machten sich Erstsemester, Quereinsteiger*innen und neue Vorkursler*innen zur Hausbegehung auf, bevor man sich schließlich gemeinsam wieder unter freiem Himmel zum Frühstück traf.

Die traditionelle Erstsemesterfahrt konnte zu Beginn dieses Semesters leider nicht stattfinden, so dass die Koordinatorin der Einführungsphase Monika Jurisch alternativ zwei spannende Tage vor Ort organisierte, in denen die Studierenden in entspannter Atmosphäre und spannenden Workshops ausgiebig Gelegenheit hatten, sich untereinander kennen zu lernen und sich mit den schulischen Angeboten des Overberg-Kollegs sowie den unterschiedlichen Beratungsmöglichkeiten am Kolleg vertraut zu machen.

Wir wünschen allen neuen und allen bekannten Overbergianer*innen einen guten und erfolgreichen Start ins neue Semester!