Willkommen am OVERBERG-KOLLEG

Bei uns kannst du als Erwachsene*r das Abitur und die Fachhochschulreife in jedem Alter und in jeder Lebenssituation machen. Am OKM bekommst Du eine neue Chance, deine Bildungsziele zu erreichen.

PERSPEKTIVEN ERÖFFNEN

Du kommst, wie wir alle, mit besonderen schulischen, beruflichen und persönlichen Vorerfahrungen ans OKM. Wir bieten allen gleichermaßen die Möglichkeit, sich neu zu orientieren und sich auf dem eigenen Bildungs- und Lebensweg weiterzuentwickeln.

ERWACHSENENGERECHT

Bei uns lernst du gemeinsam mit Erwachsenen. Durch gegenseitigen Respekt und ein gutes Miteinander schaffen wir gemeinsam eine besondere Lernatmosphäre, in der du deine Ziele erreichen kannst.

FINANZIELLE FÖRDERUNG: BAFÖG

Der Gesellschaft ist es wichtig, dass du deine Bildungsziele erreichen kannst. Deshalb wirst du für den Besuch des OKM finanziell gefördert und kannst elternunabhängiges BAFöG erhalten, das du nicht zurückzahlen musst.
Der Besuch des OKM ist für dich selbstverständlich kostenfrei.

MENSCHEN AM OKM

Wir möchten kurz vorstellen, wer für dich am OKM da ist, so dass du einen ersten Eindruck von uns erhalten kannst. Rund 300 Menschen lernen und lehren am OKM – einzigartige Menschen mit individuellen Lebenswegen und Geschichten. Was hält uns zusammen? Die Antwort ist ganz klar: Einander wertschätzen! Wenn wir uns gegenseitig achten und unsere Bedürfnisse erkennen, entstehen Engagement und Lernbereitschaft. So einfach geht gutes Miteinander bei uns.

STUDIERENDE

Deine Mitstudierenden kommen aus ganz unterschiedlichen Herkünften (geografisch, beruflich, altersmäßig) und Lebenswelten – jede*r ist herzlich willkommen! Eines haben alle Studierenden gemeinsam: Sie wagen etwas und ergreifen eine neue Chance.

Damit die Studierenden ihre Interessen gut vertreten können, engagieren sie sich im STA. Darüber hinaus berät sich der STA regelmäßig mit der Schulleitung und stößt Initiativen an.

Vertreter*innen der Studierenden wirken in verschiedenen Arbeitsgruppen, Fachgruppen und Entwicklungsgruppen mit, um ihre Perspektive und Anliegen in unterschiedliche Zusammenhänge einzubringen.

LEHRENDE UND PÄDAGOGISCHE FACHKRÄFTE

Etwa 30 Lehrende prägen mit ihrer fachlichen Kompetenz und ihrem menschlichen Engagement den Unterricht am OKM. Unterstützung für außerunterrichtliche Lebensfragen erfahren Studierende durch unsere Schulsozialarbeit.

Die Pädagog*innen organisieren sich – gemeinsam mit Studierenden – in Fachgruppen, Konferenzen, Arbeitsgruppen und Entwicklungsgruppen. Vertreter*innen der Lehrenden, der Schulleitung und der Studierenden bilden die Schulentwicklungsgruppe, um gemeinsam Schulentwicklungsvorhaben und Innovationen zu beraten, vorzubereiten und anzustoßen.

OFFICE UND HAUSMEISTEREI

Die Schulleitung wird von Anke Ullrich und Christiane Hellmons unterstützt, unseren Mitarbeiterinnen in der Administration. Wenn Du einen Termin mit der Schulleitung vereinbaren möchtest, wende dich gerne an sie.

In unserem Gebäude und auf dem grünen Gelände sorgt unser Hausmeister Ludger Kötter für einen reibungslosen Ablauf des Betriebes.

SCHULSEELSORGE

An unserem Kolleg bilden Marietheres Eggersmann-Büning und Dr. Holger Bauer unser Schulseelsorge-Team. Sie kümmern sich, dass alle Beteiligten sich hier wohlfühlen, dass ein guter Geist herrscht.

Am OKM kommen Menschen zusammen, die als Erwachsene alle schon ein echtes Leben haben, mit echten Herausforderungen, echter Verantwortung und manchmal auch mit echten Schwierigkeiten. Für all diese Menschen will die Schulseelsorge da sein.

LEITUNG

Das OKM wird von einem Team geleitet. Schulleiter Ansgar Heskamp führt die Schule gemeinsam mit der stellvertretenden Schulleiterin Judith Matern. Gemeinsam mit der erweiterten Schulleitung und den Lehrenden trägt die Schulleitung die Verantwortung für den Schulbetrieb und kümmert sich um die Belange der Studierenden.

Wenn du dich für das Kolleg interessierst oder als Studierende*r ein Anliegen hast, Beratung oder eine Beurlaubung benötigst, stehen hier die Türen immer offen.

In der erweiterten Schulleitung engagieren sich Karin Badde-Struß, Dr. Holger Bauer, Kristina Slotty und Valentin Matis für den Schulbetrieb.

DAS SIND WIR

Was uns wichtig ist, möchten wir dir hier kurz vorstellen. Wir haben diese Leitideen gemeinsam zwischen Studierenden und Lehrenden entwickelt, weil wir der Meinung sind, dass wir damit eine gute Orientierung für unser Handeln haben, so dass alle ihre Ziele verfolgen können und ein hohes Wohlbefinden erreicht werden kann.

UNSER LEITGEDANKE: EINANDER WERTSCHÄTZEN

Jeder Mensch besitzt eine unantastbare Würde und unabhängig von jeder Leistung einen besonderen Wert. Unser Leben und Arbeiten am Kolleg ist daher bestimmt vom Respekt vor jeder einzelnen Person, ihrer unverwechselbaren Individualität und ihrem Recht auf Selbstbestimmung. Als christliches Kolleg sehen wir diese Haltung in der Überzeugung begründet, dass jeder Mensch als Geschöpf Gottes gewollt und geliebt ist.

PERSPEKTIVEN ERÖFFNEN

Wir haben verschiedene schulische, berufliche und persönliche Vorerfahrungen. Wir bieten Möglichkeiten, sich neu zu orientieren und sich auf dem eigenen Bildungs- und Lebensweg weiterzuentwickeln.

WIRKLICHKEIT ERSCHLIESSEN

Wir sind gemeinsam neugierig. Durch die verschiedenen Zugänge der Unterrichtsfächer und anderer schulischer Angebote setzen wir uns mit der Komplexität der Welt auseinander. Eine umfassende Bildung ermöglicht es uns, reflektiert und verantwortungsvoll zu urteilen und zu handeln.

VIELFALT LEBEN

Am Overberg-Kolleg treffen die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Diese Vielfalt erleben wir als Bereicherung unseres Zusammenlebens und Arbeitens. Wir begegnen uns in aller Unterschiedlichkeit (z.B. hinsichtlich ethnischer und sozialer Herkunft, sexueller Orientierung und der gesundheitlichen Situation) mit Offenheit, Interesse und Respekt.

VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN

Wir übernehmen Verantwortung für uns selbst und für unsere Schulgemeinschaft. Gemeinsam entwickeln wir unser Kolleg in einem transparenten Prozess weiter. Wir handeln nachhaltig und treten für die globale Gemeinschaft sowie für unsere Umwelt ein.

GLAUBEN ERFAHREN

Wir lernen das Christentum und andere Religionen kennen und erfahren, wie christlicher Glaube in der sich verändernden Welt ausgelegt und gelebt wird. Wir achten unterschiedliche religiöse Vorstellungen und fördern den Dialog der Religionen.

Unser Leitbild und unser Schulprogramm sollen dazu einladen, sich gemeinsam und mit Freude für eine gute Schule zu engagieren

Eine kurze Gesichte des OKM
Gründungsurkunde des Overberg-Kollegs 1962

Eine Orientierung in der Geschichte kann für die Weiterentwicklung des OKM Perspektiven aufzeigen. Das OKM wurde 1962 von Bischof Michael Keller als Reaktion auf die Bildungsmisere im ländlichen Raum gegründet. Damalige Landbewohner*innen, insbesondere Frauen, waren benachteiligt, denn deutlich weniger von ihnen erreichten einen höheren Bildungsabschluss. Benannt wurde das Kolleg nach Bernhard Heinrich Overberg, einem katholischen Theologen, Pädagogen und Bildungsreformer.

Die gesellschaftlichen und bildungspolitischen Veränderungen im Laufe der weiteren Jahre haben auch das OKM immer wieder verändert – das Kolleg befindet sich in einem stetigen Wandel, weil es den Menschen ein zeitgemäßes Bildungsangebot machen möchte.

Bis heute ist das OKM eine innovative Schule des Zweiten Bildungsweges. Das Kernanliegen des OKM ist jedoch immer gleich geblieben: Erwachsenen eine neue Chance auf das Abitur zu geben. Menschen, die eine neue Chance im Leben suchen, Berufstätige, die sich neue Wege eröffnen möchten oder Väter oder Mütter, die die Familienphase auch für sich nutzen möchten, haben am Kolleg die Möglichkeit, die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Kontakt

Fliednerstraße 25, 48149 Münster

 0251 8469210

  overberg-ms@bistum-muenster.de

WIR STEHEN DIR GERNE FÜR DEINE ANLIEGEN UND ANFRAGEN ZUR VERFÜGUNG. WIR FREUEN UNS!

Kontakt

Fliednerstraße 25, 48149 Münster

 0251 8469210

  overberg-ms@bistum-muenster.de